Fahrschule Stefan Freisleben

Fahrlehrer

Fahrlehrer Stefan Freisleben Selb

Stefan Freisleben

Geboren: 04.07.1962
Wohnort: Selb
Größe: 1,76m
Hobbys: Motorrad fahren, Formel 1

Fahrzeuge

BMW 320d 190PS

PKW

BMW 320d, 190PS

Motorrad Suzuki GSX 125

Motorad

Suzuki GSX 125, 11 KW

Motorrad Suzuki GSV 650, 56KW

Motorad

Suzuki SV 650, tiefergelegt, 56 KW

Motorrad Suzuki GSV 650, 35KW

Motorad

Suzuki SV 650, tiefergelegt, 35 KW

Motorrad Suzuki SV 650

Motorad

Suzuki SV 650, 56 KW.

Roller Peugeot

Roller

Roller Peugeot 50ccm

Selb

Innenraum
Aussenansicht
 

Talstr. 41, 95100 Selb
Theorie: Di. und Do. 19:00 bis 20:30Uhr
Anmeldung: Di. und Do. ab 18:30 Uhr

Ausbildungsklassen

In folgenden Klassen könnt ihr euch bei uns ausbilden lassen:

  • BEF17 ab 17 Jahren
  • BF17 ab 17 Jahren
  • B ab 18 Jahren
  • BE ab 18 Jahren
  • B96 ab 18 Jahren (bei BF17 auch ab 17 Jahren)
  • L ab 16 Jahren
  • A1 ab 16 Jahren
  • A2 ab 18 Jahren
  • A ab 24 Jahren (beim A2 für mindestens 2 Jahre auch ab 20 Jahren)
  • AM ab 16 Jahren
  • Mofa ab 15 Jahren

Informationen

Hier haben wir einige Informationen für Euch zusammengestellt, die immer wieder hilfreich sind.

  • Infos zur Preisbildung bei Fahrschulen

    Auf der Seite www.preiswahrheit.de bekommt ihr Informationen, über die Preiswahrheit und Preisklarheit bei Fahrschulen.

    Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
    Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.
    Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas besseres zu bezahlen.

    John Ruskin (1819-1900)

  • Übersicht Geschwindigkeitsüberschreitungen und Bußgelder
    Geschwindigkeitsübertretung mit Pkw und Kraftrad
      innerhalb geschlossener Ortschaften außerhalb geschlossener Ortschaften
    bis 10 km/h 20,- 15,-
    11-15 km/h 30,- 25,-
    16-20 km/h 80,- + 1 Punkt 70,- + 1 Punkt
    21-25 km/h 95,- + 1 Punkt 60,- + 1 Punkt
    26-30 km/h 140,- + 2 Punkte + 1 Monat Fahrverbot 95,- + 1 Punkte
    31-40 km/h 200,- + 2 Punkte + 1 Monat Fahrverbot 160,- + 2 Punkte + 1 Monat Fahrverbot
    41-50 km/h 280,- + 2 Punkte + 2 Monate Fahrverbot 240,- + 2 Punkte + 1 Monat Fahrverbot
    51-60 km/h 480,- + 2 Punkte + 3 Monate Fahrverbot 440,- + 2 Punkte + 2 Monate Fahrverbot
    über 60 km/h 680,- + 2 Punkte + 3 Monate Fahrverbot 600,- + 2 Punkte + 3 Monate Fahrverbot
  • Gefahrenzeichen

    Gefahrenstelle

    Kreuzung oder Einmündung
    mit Vorfahrt von rechts

    Kurve

    Doppelkurve

    Gefälle

    Steigung

    unebene Fahrbahn

    Schnee- oder Eisglätte

    Schleudergefahr bei
    Nässe oder Schmutz

    Steinschlag

    Splitt, Schotter

    Seitenwind

    verengte Fahrbahn

    einseitig verengte Fahrbahn

    Baustelle

    Stau

    Gegenverkehr

    bewegliche Brücke

    Ufer

    Lichtzeichenanlage

    Fußgänger

    Fußgängerüberweg

    Kinder

    Radfahrer kreuzen

    Viehtrieb, Tiere

    Wildwechsel

    Flugbetrieb

    Kraftomnibusse

    Bahnübergang mit Schranken
    oder Halbschranken

    unbeschrankter Bahnübergang

    dreistreifige Bake

    zweistreifige Bake

    einstreifige Bake
  • Richtzeichen

    Vorfahrt

    Vorfahrtstraße

    Ende der Vorfahrtstraße

    Vorrang vor dem
    Gegenverkehr

    Ortstafel Vorderseite

    Ortstafel Rückseite

    Ortsteiltafel

    Parkplatz

    Parken auf Gehwegen

    Parken und Reisen

    Wanderparkplatz

    Verkehrsberuhigte
    Bereiche

    Tunnel

    Nothalte- und
    Pannenbucht

    Autobahn

    Kraftfahrstraße

    Ausfahrt

    Ausfahrt

    Ende der Autobahn

    Ende der Kraftfahrstraße

    Fußgängerüberweg

    Einbahnstraße

    Wasserschutzgebiet

    Füßgängerunter- oder
    überführung

    Verkehrshelfer

    Sackgasse

    Erste Hilfe

    Pannenhilfe

    Polizei

    Notrufsäule

    Autobahnhotel

    Autobahngasthaus

    Autobahnkiosk

    Richtgeschwindigkeit

    Ende der Richtgeschwindigkeit

    Ortshinweistafel

    Touristischer Hinweis

    Seitenfahren für
    mehrspurige Kraftfahrzeuge
    nicht befahrbar

    Mautpflicht

    mautpflichige Strecke

    Zollstelle

    Informationstafel an
    Grenzübergangstellen

    Laternenring

    Nummernschild für
    Bundesstraßen

    Nummernschild für
    Autobahnen

    Nummernschild für
    Knotenpunkte der
    Autobahnen

    Nummernschild für
    Europastraßen

    Wegweisung auf
    Bundesstraßen

    Wegweisung auf
    sonstigen Straßen
    mit größerer
    Verkehrsbedeutung

    Wegweisung auf
    sonstigen Straßen
    mit geringer
    Verkehrsbedeutung

    Wegweisung für
    verschiedene Verkehrsarten

    Wegweisung zur
    Autobahn

    Wegweiser zu
    innerörtlichen Zielen

    Wegweisertafel

    Wegweiser innerorts
    auf Bundesstraßen

    Straßennamensschilder

    Vorwegweiser

    Gegliederter Vorwegweiser

    Vorwegweiser zur
    Autobahn

    Vorwegweiser für
    bestimmte Verkehrsarten

    Ankündigungstafel auf
    Autobahnen

    Vorwegweiser auf
    Autobahnen

    Ankündigungsbake

    Entfernungstafel

    Umleitungswegweiser

    nummerierte Umleitung

    Umleitungsankündigung

    Planskizze

    Ende der Umleitung

    Bedarfsumleitung

    Bedarfsumleitungstafel

    Umlenkungspfeil

    schwierige Verkehrsführung
    (Umfahrung)

    Überleitungs-/
    Fahrstreifentafel
  • Verkehrseinrichtungen

    Fußgängerüberweg

    Haltelinie

    Fahrstreifen-
    begrenzung und
    Fahrbahnbegrenzung

    einseitige Fahrstreifen-
    begrenzung

    Pfeile

    Vorankündigungspfeil

    Sperrflächen

    Grenzmarkierung für Halt-
    Parkverbote

    Leitlinie

    Wartelinie

    Absperrschranke

    Leitbake

    Leitkegel

    fahrbare Absperrtafel

    fahrbare Absperrtafel mit Blinkpfeil

    Leitpfosten

    Leitpfosten

    Richtungstafel in Kurven

    Park-Warntafel

    Durchgangsverkehr
  • Vorschriftszeichen

    Andreaskreuz

    Vorfahrt gewähren!

    Halt! Vorfahrt gewähren!

    Dem Gegenverkehr
    Vorrang gewähren

    Vorgeschriebene
    Fahrtrichtung

    Vorgeschriebene
    Fahrtrichtung

    Vorgeschriebene
    Fahrtrichtung

    Kreisverkehr

    Einbahnstrasse

    Vorgeschriebene
    Vorbeifahrt

    Befahren
    des Seitenstreifens

    Haltestellen

    Taxenstand

    Radfahrer

    Reiter

    Fußgänger

    gemeinsamer
    Fuß- und Radweg

    getrennter
    Fuß- und Radweg

    Beginn eines
    Füßgängerbereichs

    Linienomnibusse

    Verbot für Fahrzeuge
    aller Art

    Verbot für Kraftwagen und
    sonstige mehrspurige
    Kraftfahrzeuge

    Verbot für Kraftfahrzeuge
    mit einem zulässigen Gesamtgewicht
    über 3,5 Tonnen

    Verbot für Radfahrer

    Verbot für Krafträder

    Verbot für Mofas

    Verbot für Reiter

    Verbot für Fußgänger

    Verbot für Krafträder
    und mehrspurige
    Kraftfahrzeuge

    Verbot für kennzeichnungs-
    pflichtige Kraftfahrzeuge mit
    gefährlichen Gütern

    Verbot für Fahrzeuge
    über angegebenes,
    tatsächliches Gewicht

    Verbot für Fahrzeuge
    über angegebene,
    Tatsächliche Achslast

    Verbot für Fahrzeuge
    über die angegebene Breite
    einschließlich Ladung

    Verbot für Fahrzeuge
    und Züge über angegebene
    Länge einschließlich
    Ladung

    Verbot für Fahrzeuge
    über die angegebene
    Höhe einschließlich
    Ladung

    Vebot der Einfahrt

    Schneeketten sind vorgeschrieben

    Verbot für Fahrzeuge
    mit wassergefährdender
    Ladung

    Verkehrsverbot bei Smog

    Wendeverbot

    erbot des Fahrens
    ohne einen Mindestabstand

    Zulässige
    Höchstgeschwindigkeit

    Zone mit zulässiger
    Höchst-
    geschwindigkeit

    Vorgeschriebene Mindest-
    geschwindigkeit

    Überholverbot

    Überholverbot für Kraftfahrzeuge
    mit zulässiger Gesamtmasse
    über 3.5t

    Ende der zulässigen
    Höchstgeschwindigkeit

    Ende der vorgeschriebenen
    Mindest-
    geschwindigkeit

    Ende des Überholverbotes

    Ende des Überholverbot
    für Kraftfahrzeuge mit
    zulässiger Gesamtmasse
    über 3.5t

    Ende sämtlicher Streckenverbote

    Haltverbot

    Eingeschränktes Halteverbot

    Haltverbot für eine Zone

    Parkscheibe

    Ende des Haltverbots
    für eine Zone

Seminare

Fahreignungsseminar (FES)

  • Verkehrspädagoge (Fahrlehrer): 2 Sitzungen je 90 Minuten
  • Verkehrspsychologe: 2 Sitzungen je 75 Minuten

Nachschulung (ASF)

  • 4 Sitzungen zu 135 Minuten
  • 1 Beobachtungsfahrt zu 30 Minuten

Der Punktetacho

Punktetacho

Behördliche Maßnahmen

Punkte Maßnahme
1 bis 3 Vormerkung
4 bis 5 Ermahnung
6 bis 7 Verwarnung
ab 8 Entzug

Freiwillige Maßnahmen

Von 1 bis 5 Punkten ist die Teilnahme am FES-Seminar möglich. Durch die Teilnahme am Seminar wird 1 Punkt abgezogen.

Tilgungsfristen

Art Punkte Tilgungsfrist
Ordnungswidrigkeit (schwere Verstösse) 1 Punkt 2,5 Jahre
Straftaten (besonders schwere Verstösse) 2 Punkt 5 Jahre
Straftaten (ohne Entzug) 3 Punkte 5 Jahre
Straftaten (mit Entzug) 3 Punkte 10 Jahre

Fristbezug der Tilgung: ab Rechtskraft des Verstosses.
Überliegefrist: 1 Jahr

Kontakt

Ihr habt noch Fragen oder braucht weitere Informationen?
Dann meldet Euch bei uns!

Selb

Talstr. 41, 95100 Selb, Tel. 0170/23 22 500
Theoriestunden: Di. und Do. 19:00 - 20:30 Uhr
Anmeldung an diesen Tagen ab 18:30 Uhr